Herbstlicher Eichelaufstrich


Nussig und nahrhaft!
Eichelaufstrich

Wie, Eicheln kann man essen!??? Ist das nicht nur etwas für Tiere!?
Unglaublich, aber wahr. Jedes Jahr im Herbst fallen viele, viele Eicheln vom Baum. Jeder der eine Eiche im Garten stehen hat, weiß wovon ich spreche. 😉 Diese Fülle an Eicheln kann unter Umständen sogar zur Plage werden, wenn man sie ständig wegkehren muss. Die wenigsten wissen, dass Eicheln sehr nahrhaft sind und sich zu schmackhaften Delikatessen verarbeiten lassen.

Heute möchte ich mein lieblings Eichelrezept vorstellen: Eichelaufstrich, schmeckt fein nussig und lässt sich mit beliebigen Kräutern weiter verfeienern!

Zutaten für ca. 1 Glas:

-) 1 EL pflanzliche Butter
-) 2 EL Dinkelvollkornmehl
-) 3 EL Eichelmehl
-) 1 Tasse Wasser
-) 2 TL Hefeflocken
-) Salz, Pfeffer
-) Optional: frisch gehackte Zwiebel, Lauch oder Meerrettich, Kräuter

Zubereitung:

Die pflanzliche Butter in einem Topf erhitzen und mit Dinkelmehl eine Mehlschwitze zubereiten. Eichelmehl mit Wasser glatt rühren und dazugeben. Unter Rühren aufkochen und vom Herd nehmen. Hefeflocken, Würze dazugeben und genießen! 😉

 

Quelle: Rezept von Markus Strauß – Köstliches von Waldbäumen

 

Kalender

<<Oct 2017>>
MTWTFSS
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Gesund und fit mit Wildpflanzen

10 Apr 2018
Gunzenhausen

Frühlings-Kräuterwanderung

9 Jun 2018
91710 Gunzenhausen